top of page
ibrahim-boran-zsKFQs2kDpM-unsplash.jpg

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der SYMEDIC GmbH, Schönhauser Allee 163, 10435 Berlin gelten für alle Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Testung.

 

2. Unsere Leistungen 

  1. Wir bieten Testungen insbesondere auf das SARS-CoV-2-Virus an. Hierzu zählen unter anderem Antigen-Schnelltests sowie PCR-Tests. Ferner bieten wir Antikörpertests an.

  2. Wir bieten ausschließlich Selbstzahler-Tests und „Bürgertests“ nach § 4a der Coronavirus-Testverordnung an.

  3. Obwohl unsere Teststellen ärztlich geleitet sind, bieten wir ausdrücklich keine ärztlichen Leistungen an. Unsere Leistungen ersetzen keine ärztlichen Untersuchungen. 

 

2.1. Preise

Die Preise für unsere Leistungen finden sich in Preisangaben auf unseren Webseiten und in Aushängen in den Teststellen (jeweils Gesamtpreise). 

 

 

3. Testablauf und Buchung

  1. Wir bieten unsere Leistungen in den von uns betriebenen Teststationen an. Über das Buchungsportal “Probatix” der Venture Leap GmbH, auf das Sie über unsere Webseite kommen, kann ein Test verbindlich gebucht werden. Nach der erfolgten Buchung erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail, wodurch der Vertragsschluss zustande kommt. 

  2. Sie können auch ohne vorher online getätigte Buchung zu uns ins Testzentrum kommen und vor Ort eine Testleistung beauftragen. 

  3. Bitte halten Sie die Maßnahmen zur Infektionseindämmung ein und befolgen Sie den Anforderungen des Personals vor Ort. Es muss stets ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen gehalten werden. Eine Mund-Nase-Bedeckung muss ordnungsgemäß zu allen Zeitpunkten getragen werden, es sei denn, unser Personal teilt etwas Gegenteiliges mit (z.B. zur Identifizierung beim Abgleich mit dem Ausweisfoto sowie natürlich bei der Abstrichnahme).

  4. Bitte beachten Sie, dass wir eine Identitätsprüfung vor jeder Testung vollziehen. Halten Sie hierfür bitte Ihren Ausweis bereit. Somit wird sichergestellt, dass unsere ausgestellten Zertifikate der richtigen Person zugeordnet sind. Ebenfalls kann somit unsere Meldepflicht an das zuständige Gesundheitsamt nach dem IfSG eingehalten werden. Datenschutzinformationen finden Sie hier

  5. Die Bezahlung für kostenpflichtige Tests erfolgt entweder online während der Buchung oder vor Ort an der Teststation. Zahlungen vor Ort sind mit Kredit- & EC-Karten möglich. Online sind Zahlungen via PayPal und Stripe (Karte, Apple Pay, Google Pay, Giropay, SEPA) möglich. Die Zahlung erfolgt im Voraus. Wir behalten uns vor die Leistung erst nach Zahlungserhalt durchzuführen. 

  6. Für einen kostenlosen Bürgertest müssen Sie die Anspruchsgrundlage auswählen, bestätigen, dass Sie Anspruch gemäß der TestV auf einen kostenlosen Bürgertest haben und diese Anspruchsgrundlage nachweisen.

  7. Das Testergebnis wird im Anschluss der durchführen Testung per E-Mail zugestellt. Datenschutzinformationen finden Sie hier.

 

4. Hinweis zum Datenschutz:

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzinformation. Unsere Datenschutzinformationen erhalten Sie hier.

 

 

5. Haftungsausschluss

  1. Jede Testauswertung basiert auf dem jeweils aktuellsten Stand der Technik. In sehr wenigen Fällen können allerdings Tests nicht das korrekte Ergebnis anzeigen. 100-prozentige Genauigkeit können weder von uns noch von Analysesystem-Hersteller garantiert werden. Zugrundeliegende Ursache kann neben einer geringfügigen Qualität der Probe auch ein Ausfall des Analysesystems durch nicht vorhersehbare oder von uns nicht verschuldete Gründe sein. In diesen Fällen ist weder die ärztliche Leitung noch die SYMEDIC GmbH für die Genauigkeit des Ergebnisses verantwortlich. Jegliche Haftungsansprüche hieraus sind ausgeschlossen, es sei denn sie beruhen auf grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung. In jedem Fall ist außerdem der Haftungsausschluss bei der Verletzung der Gesundheit, des Lebens oder des Körpers ausgeschlossen. 

  2. Bei leichter Fahrlässigkeit und bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) ist zudem die Haftung der SYMEDIC GmbH auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Ein Haftungsausschluss gilt nicht für Schadensersatzansprüche aus Sachmängelhaftung, die auf eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung der SYMEDIC GmbH beruhen. In jedem Fall ist außerdem der Haftungsausschluss bei der Verletzung der Gesundheit, des Lebens oder des Körpers ausgeschlossen. 

 

6. Widerrufsbelehrung für Online Buchungen

 

6.1 Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SYMEDIC GmbH, Schönhauser Allee 163 10435 Berlin, Email: service@SYMEDIC.berlin, Tel: 030 - 555 72 74 22) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

6.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Zudem erlischt das Widerrufsrecht dann, wenn die Dienstleistung innerhalb der Widerrufsfrist vollständig durchgeführt wird, § 356 Abs. 4 BGB: Das Widerrufsrecht erlischt bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen auch unter folgenden Voraussetzungen:

  1. bei einem Vertrag, der den Verbraucher nicht zur Zahlung eines Preises verpflichtet, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat,

  2. bei einem Vertrag, der den Verbraucher zur Zahlung eines Preises verpflichtet, mit der vollständigen Erbringung der Dienstleistung, wenn der Verbraucher vor Beginn der Erbringung

    1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Erbringung der Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt,

    2. bei einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag die Zustimmung nach Buchstabe a auf einem dauerhaften Datenträger übermittelt hat und

    3. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass sein Widerrufsrecht mit vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer erlischt.

 

6.3 Muster-Widerrufsformular

 

  • An: SYMEDIC GmbH, Schönhauser Allee 163 10435 Berlin, Email: service@SYMEDIC.berlin, Tel: 030 - 555 72 74 22

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

  • Bestellt am /erhalten am: 

  • Name des/der Verbraucher(s):

  • Anschrift des/der Verbraucher(s):

  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):

  • Datum:

 

7. EU-Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 

8. Schlussbestimmungen

  1. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden oder weisen diese AGB Lücken auf, bleiben die übri­gen Bestimmungen dieser AGB davon unberührt und gültig. Für eventuell bestehende oder entstehende Lücken gelten die gesetzlichen Vorschriften. 

bottom of page